Lotsenpunkt

Sie suchen Hilfe?
– Sie sind neu im Ort und wissen nicht, wohin Sie sich wenden sollen?
– Sie finden sich im Dschungel der Behörden nicht zurecht?
– Das Geld reicht vorne und hinten nicht und Sie wissen nicht, wie Sie die nötigen Schulsachen der Kinder zahlen sollen?
Sie verstehen das Antragsformular nicht oder was der Sachbearbeiter im Jobcenter von Ihnen will?

Die Lotsenpunkte helfen genau bei solchen Fragestellungen weiter, stellen Ihnen die erforderlichen Informationen zur Verfügung und zeigen Wege auf, die bestehenden Probleme zu bewältigen. Alles was Sie uns mitteilen, wird vertraulich behandelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und werden nur mit Ihrer Zustimmung tätig.
Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und offen für alle – unabhängig von Alter, Nationalität, Konfession oder Religion.

Die Lotsen sind persönlich erreichbar:

  • In Asbach (im ev. Gemeindezentrum, Hauptstraße 52b): jeden 1., 3. & 5. Mittwoch von 10.00-12.00 Uhr
  • In Buchholz (im Heimathaus, Alte Schule 1): jeden 2. & 4. Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr
  • In Neustadt/Wied (im Mehrgenerationenhaus, Hauptstraße 2): jeden 2. & 4. Mittwoch von 13.30 – 15.30 Uhr
  • In Windhagen (in der kath. öffentl. Bücherei, Hauptstr. 49): jeden 1., 3. & 5. Dienstag von 10.00 – 12.00 Uhr.

Telefonisch sind die Lotsen zu allen diesen Zeiten erreichbar unter der zentralen Nummer: 02683 912219 (oder Mobil: 0160 1450533).

Bei Fragen zum Projekt Lotsenpunkt wenden Sie sich gerne an die Ehrenamtskoordinatorin Julia Brümmer (j.bruemmer@kkgvrw.de).

Der Lotsenpunkt für die VG Asbach ist eine Kooperation zwischen den evang. und kath. Kirchengemeinden, dem Caritasverband Rhein-Sieg e. V., dem Diakonischen Werk Neuwied und dem Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied) für die VG Asbach. Er wird finanziert durch die Ehrensteiner Armenstiftung und die Verbandsgemeinde Asbach.

Aufrufe: 0